News & Meinungen

Fleishman-Hillard rekrutiert Top-Managerin der New York Times

Berlin, 24.2.2012 – Janet Robinson, die bis Ende Dezember als President und CEO der New York Times Company tätig war, verstärkt ab sofort das Beratungsteam der weltweit führenden Kommunikationsagentur Fleishman-Hillard. Die Managerin tritt dem International Advisory Board (IAB) von Fleishman-Hillard bei und berät in diesem Kontext auch internationale Kunden des Agenturnetzwerks. Dem IAB gehören zahlreiche international angesehene Persönlichkeiten an, unter anderem der ehemalige deutsche Spitzenpolitiker und Vizepräsident der Europäischen Kommission, Günther Verheugen.

Janet Robinson arbeitete fast 30 Jahre bei der einflussreichen New York Times. Als Top-Managerin hat sie den Wandel des traditionellen Mediengeschäfts zu einem konvergenten digitalen Wachstumsmarkt aktiv mitgestaltet und gehört zu den angesehensten und profiliertesten Medienmanagern Amerikas. „An der Spitze der wohl bedeutendsten Tageszeitung der Welt hat Janet Robinson weit über die USA hinaus eine Form des Journalismus mitgeprägt, die sich durch eine Kombination aus profundem Wissen, genauester Recherche, exzellenter Analyse und unbestechlicher Bewertung auszeichnet“, sagt Armin Huttenlocher, Senior Partner von Fleishman-Hillard in Deutschland und Managing Director Public Affairs in Berlin. „Unter ihrer Führung wurde die traditionelle New York Times auch für die ‚Generation Internet‘ zum Vorbild für herausragenden Journalismus und anspruchsvolle Kommunikation. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Janet und bin überzeugt, dass auch viele deutsche Kunden davon profitieren werden.“

„Die sich rasch verändernde Medienlandschaft birgt Chancen und Herausforderungen für das Reputationsmanagement von Unternehmen“, ergänzt Janet Robinson. „Ausschlaggebend für meine Entscheidung, dem International Advisory Board von Fleishman-Hillard beizutreten, ist der exzellente Ruf der Agentur hinsichtlich ihres Qualitätsanspruchs und der hohen ethischen Standards.“